Das Fermatprinzip - Eine Erklärung mit dem Zeigermodell

Im Wellenmodell muss man alle möglichen Wege berücksichtigen, die das Licht von der Quelle Q zum Zielpunkt Z nehmen kann. In dem Applet sind die verschiedenen Wege eingezeichnet. Die Zeiger, die unter den einzelnen Wegen eingezeichnet sind, geben die Phase des Photons an, welches genau diesen Weg genommen hat. Jedem der Wege von Q nach Z wird im Zielpunkt ein Zeiger zugeordnet. Die Zeiger im Zielpunkt werden zu einer Zeigerkette verknüpft. Der resultierende Zeiger liefert die Amplitude Eres im Ziel Z. Auf Grund der unterschiedlichen Laufzeit (da die Weglängen unterschiedlich sind), haben sich die Zeiger unterschiedlich weit gedreht. Man kann erkennen, dass rund um den zeitlich kürzesten Weg (rot eingezeichnet) die Zeiger ähnliche Richtung haben, da sich dort die Laufzeit benachbarter Wege fast nicht unterscheidet. Sie liefern den Hauptteil des resultierenden Zeigers und sorgen somit für die Helligkeit in Z.

 

michi.schneider

 
Resource Type
Activity
Tags
fermat  licht  mode  physik  zeigermodell 
Target Group (Age)
15 – 18
Language
German / Deutsch
 
 
GeoGebra version
4.0
Views
4379
Report a problem
 
 
© 2018 International GeoGebra Institute