Kreisquadratur - Näherung von Dürer

In seiner „Unterweysung der messung mit dem zirckel und richtscheyt in ebnen und gantzen corporen“ von 1525 gibt Albrecht Dürer ein – ausdrücklich als solches bezeichnetes – Näherungsverfahren an: „Vonnöten wäre zu wissen Quadratura circuli, das ist die Gleichheit eines Zirkels und eines Quadrates, also dass eines ebenso viel Inhalt hätte als das andere. Aber solches ist noch nicht von den Gelehrten demonstrirt. Mechanice, das ist beiläufig, also dass es im Werk nicht oder nur um ein kleines fehlt, mag diese Gleichheit also gemacht werden. Reiß eine Vierung und teile den Ortsstrich in zehn Teile und reiße danach einen Zirkelriß, dessen Durchmesser acht Teile haben soll, die die Quadratur deren 10; wie ich das unten aufgerissen habe.“
Untersuche, ob der Fehler in Dürer´s Näherung von der Größe der Konstruktion abhängig oder gleichbleibend ist? Begründe deine Antwort!