Der gerade zentrale Stoß

Beim geraden zentralen Stoß unterscheidet man elastische und unelastische Stöße. Bei elastischen Stößen bleibt die Gesamtenergie des Systems erhalten, beim unelastischen Stoß erfolgt durch Reibung und evtl. Verformungsarbeit eine Energieabgabe nach außen. Dementsprechend gilt der Energieerhaltungssatz nur für den elastischen Stoß, während der Impulserhaltungssatz für beide Fälle seine Gültigkeit behält. Aus den genannten Erhaltungssätzen lassen sich bei bekannten konstanten Anfangsgeschwindigkeiten und massen der Stoßpartner die Geschwindigkeiten und damit die Impulse nach dem Zusammentreffen berechnen. beachten Sie, dass gleiche Vorzeichen bei den Geschwindigkeiten die gleiche Bewegungsrichtung vorgeben (Auffahrunfall) und unterschiedliche Vorzeichen entgegengesetzte Bewegungsrichtungen (Frontalzusammenstoß). Beim unelastischen Stoß kleben die Stoßpartner nach dem Aufeinandertreffen aneinander.
Untersuchen Sie durch Variieren der Massen und Geschwindigkeiten vor dem Stoß verschiedene Fälle und berechnen Sie die entsprechenden Größen vor und nach dem Stoß (evtl. Geschwindigkeiten, kinetische Energien, Impulse, evtl. Energieverluste). Leiten Sie aus den Erhaltungssätzen für Energie und Impuls die Formeln für die Geschwindigkeiten nach dem Stoß her.