Strecken und Stauchen von ganzrationalen Funktionen

Das Strecken und Stauchen in y-Richtung kennst du bereits von den Potenzfunktionen. Arbeitsauftrag Übertrage dein Wissen nun auf ganzrationale Funktionen und versuche den Graphen der unten abgebildeten Funktion f mit f(x)=x³ - 3x a) mit dem Faktor 2 in y-Richtung zu strecken b) mit dem Faktor 0,5 in y-Richtung zu stauchen c) mit dem Faktor -1 an der y-Achse zu spiegeln indem du jeweils eine eigene Funktion g(x), h(x) und i(x) im Eingabefeld neben dem "+"Zeichen eingibst (am Ende sollen 4 Graphen zu sehen sein: Ein Komma wird als Punkt eingegeben, also 0.5 statt 0,5 und "hoch" kann man durch Drücken der ^-Taste erreichen). Hinweis: Überprüfe durch genaues Hinsehen, ob die von dir eingegeben Funktionsgleichung wirklich die gewünschte Streckung/Stauchung bewirkt hat. Wenn nicht, versuche es erneut mit einer anderen Funktionsgleichung.

Arbeitsauftrag 2 Formuliere eine Regel: Der Graph einer ganzrationalen Funktion wird durch den Faktor a gestreckt/gestaucht, indem man ...

Arbeitsauftrag 3 Überprüfe deine Vermutung, indem du deine Regel auf den abgebildeten Graphen der Funktion f mit f(x)= - 3x² + 1 überträgst und versuchst, den Graphen a) mit dem Faktor 2 in y-Richtung zu strecken b) mit dem Faktor 0,5 in y-Richtung zu stauchen c) mit dem Faktor -1 an der y-Achse zu spiegeln indem du jeweils eine eigene Funktion g(x), h(x) und i(x) im Eingabefeld neben dem "+"Zeichen eingibst (am Ende sollen 4 Graphen zu sehen sein).