Folgeglieder in Epsilonumgebungen

Durch Betätigen der Schiebereglers werden die entsprechenden Folgeglieder auf der Zahlengeraden eingetragen und die Breite der Epsilon-Umgebung des Wertes g eingestellt. Im Algebrafenster kann der Term der Folge und der Wert g beliebig verändert werden.
Editiermöglichkeiten: 1. Durch Anklicken von g oder von im Algebrafenster können beliebige neue Terme eingestellt werden. 2. Durch Anklicken mit der rechten Maustaste kann über Eigenschaften die Anzahl der Folgeglieder verändert werden. 3. Durch Ziehen mit der rechten Maustaste kann auch der notwendige Ausschnitt erzeugt werden. 4. In der StandardAnsicht (im Kontextmenü des Zeichneblattes) kann man die Zahlengerade durch Ziehen am Nullpunkt verschieben.