Assoziativgesetz der Skalarmultiplikation

Autor:
Peter
Die Schiebregeler verändern die Skalare rund s. Der Vektor a wird als Ausgangsvektor genutzt. Der Vektor u ist die Skalarmultiplikation von Vektor a mit dem Produkt aus r und s. Der Vektor v ist die Skalarmultiplikation von Vektor a mit dem Skalar s. Der Vektor w ist die Skalarmultiplikation von Vektor v (siehe oben) mit dem Skalar r.
Beschreiben Sie die Veränderung der Vektoren u und w, wenn sie die Skalare verändern. Welche Erkenntnis lässt sich daraus ziehen?