Koeffizienten der Diskreten Forwärtskosinustransformation

Thema:
Cosinus
Die diskrete Forwärtskosinustransformation summiert diskrete Funktionswerte an den N Stellen 0, 1, 2, ..., N-1 auf. Zuerst werden diese allerdings gewichtet. Die Gewichte hängen sowohl von der Stelle ab, als auch davon, welcher DCT-Koeffizient berechnet wird. Sie errechnen sich für den k-ten DCT-Koeffizienten als die Funktionswerte der Funktion G_k(x) an den Stellen 0, 1, 2, ..., N-1. Bewege die Schieberegler von N und k, um die verschiedenen Funktionen G_k(x) zu erhalten.
In der zweiten Graphikansicht sind die jeweiligen Gewichte graphisch dargestellt. Schwarz steht dabei für 1, Weiß für -1. Anmerkung: Tatsächlich enthalten die DCT-Koeffizienten zusätzlich einen (fast) konstanten Koeffizienten der Gesamtsumme, auf welchen hier nicht weiter eingegangen wird.