Binomialverteilung und Normalverteilung

Histogramme von Binomialverteilungen haben meist eine typische Glockenform, die in etwa dem Verlauf des dargestellten Funktionsgraphen entspricht. Die Histogramme einer Binomialverteilung können so verschoben, gestreckt und gestaucht werden, dass sie auf dem Funktionsgraphen zu liegen kommen.
Legen Sie mit Hilfe der roten Schieberegler die Paramter n und p einer Binomialverteilung fest. Verschieben, stauchen und Strecken Sie das Histogramm der Binomialverteilung, indem Sie die Werte von t, s und v verändern, so dass es auf dem Graphen von f liegt. Welchen Zusammenhang haben die Werte von s, t und v mit dem Erwartungswert und der Standardabweichung der Binomialverteilung?