Entstehung Effektivwert (quadratischer Mittelwert)

Autor:
fraengg
Die rote Sinusschwingung ist die Ausgangsspannung. 1. Schritt: Quadrieren der roten Sinusschwingung -> blaue Funktion 2. Schritt: Fläche unterhalb der blauen Funktion bestimmen 3. Schritt: Wurzel ziehen aus der 'Höhe' der blauen Fläche -> dies ist der Effektivwert Berechnung Effektivwert für sinusförmige Spannungen: U = u_Scheitel/Wurzel(2) Schieberegler mit der Maus anklicken, danach können Sie mit den Pfeiltasten den Wert bequem verändern.