Flußbreite mit Hilfe des Sinussatzes

Ein Spaziergänger flaniert einem Flußufer entlang. Er misst dabei die Entfernung d (Meter) zwischen zwei Rastpunkten A und B. Aus beiden Punkten visiert er einen Baum am gegenüber liegenden Ufer und notiert jeweils die Winkel Alpha und Beta zur eigenen Wegrichtung. Wie breit mag der Fluß hier sein?, fragt er sich.
Die Breite b wird auf der Senkrechte durch den Baum zur Wegrichtung a gemessen. Man kann die Punkte A oder B am Ufer entlang verschieben. Dabei werden die Winkel und die Flußbreite angepasst und sofort wieder berechnet. Leite aus dem Sinussatz die angegebene Formel für die Flußbreite ab!