Rechnen mit Logarithmen

Mit Logarithmen lassen sich sehr stark wachsende Zahlenreihen übersichtlich darstellen; aus wiederholten Multiplikationen werden viel weniger rechenintensive Additionen gemacht. Auch beschreiben Logarithmen auf mathematisch elegante Weise viele technische Prozesse sowie Phänomene der Natur wie etwa das Verhalten einer Halbleiter-Diode oder die Spirale eines Schneckenhauses. (Quelle: Wikipedia) In der Astrophysik stellt man die Sterne in Abhängigkeit ihrer Leuchtkraft entlang logarithmisch geteilter Skalen dar (Hertzsprung-Russell-Diagramm), um die extremen Leuchtkraftunterschiede (Zehnerpotenzen!) in ein Diagramm eintragen zu können. In der Mathematik löst man Exponentialgleichungen durch Logarithmieren.
Aufgabe: Arbeiten Sie die verschiedenen Abschnitte durch, indem Sie den Schieberegler oben links betätigen. Es wurde sowohl Lernstoff mit Beispielen als auch Übungsmaterial aufgenommen.